Grand Canyon und ein wenig Schneeregen

Jan Kurzendörfer

Nach dem Frühstück ging es gleich los in Richtung Grand Canyon, was ca. 1,5h Fahrtzeit bedeutete. Als die ersten Anzeichen des gigantischen Kratergebietes zum Vorschein kamen, erschien auch sofort ein „scenic view“, einer von Vielen Aussichtspunkte in den USA. Normalerweise bedeutet das, dass man einfach sein Auto auf einen Parkplatz abstellt, aussteigt und sofort oder nach wenigen Metern Fußweg, Fotos einer eindrucksvollen Umgebung schießen kann. In diesem Fall war das allerdings anders: Ein Kassenhaus ähnliches Gebäude war am Anfang des Parkplatzes zu sehen und uns wurde von einer Indianischen Frau erklärt: „We take donations instead of entrance fee, we’re not a national park“. Wir haben einen Pass für so gut wie alle Nationalparks und sind bisher auch zu allen Monumenten und später auch zum eigentlichen Grand Canyon problemlos reingekommen, aber zu diesem Parkplatz nicht. Dass donations (dt. Spenden) irgendwie per Definition freiwillig sind, hat sich wohl noch nicht bis zu den Indianern herumgesprochen. Auf jeden Fall durften wir ohne zu spenden nicht hineinfahren und haben umgedreht. Soviel Dreistheit kann man eigentlich nicht mal mit einem einzigen Dollar unterstützen. Der eigentliche Grand Canyon kam dann später (wie gesagt hier ohne Probleme mit unserem Parkpass) und war atemberaubend. Dazu hat es wenig Sinn viele Worte zu verlieren, die Bilder zeigen hier nämlich viel mehr. Aber selbst die Bilder können nicht ansatzweise die enormen Ausmaße richtig darstellen.

(Ku)

Zusatz von D: leider hatten wir heute bewölkten Himmel und immer wieder Regen, der dann in den hohen Lagen des Grand Canyon zu Schneeregen / kleinen Hagelkörnern wurde.

DSC03465 (Groß) DSC03472 (Groß) DSC03476 (Groß) DSC03481 (Groß) DSC03484 (Groß) DSC03488 (Groß) DSC03492 (Groß) DSC03509 (Groß) DSC03526 (Groß) DSC03529 (Groß) DSC03536 (Groß) DSC03539 (Groß) DSC03567 (Groß) DSC03572 (Groß) DSC03581 (Groß)

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments