Hostel

Jan Kurzendörfer

Da uns noch eine Übernachtungsmöglichkeit in Utah gefehlt hat, wir hier noch den Canyonlands Nationalpark und den Newspaper Rock anschauen wollten und da in der speziellen Umgebung die Motelpreise weit außerhalb unserer Möglichkeiten lag, haben wir uns entschlossen eine Nacht in einem Hostel zu verbringen. Dieses hat uns am Vortag ein deutsches Pärchen empfohlen, die auf Weltreise waren. Die Mitarbeiter dort waren alle Amerikanische Althippies, bzw sahen zumindest so aus. Der Raum war zwar für nur 30$ zu haben, hat uns dann aber im allgemeinen nicht so ganz überzeugt. Der Schlafraum an sich war zwar sauber, aber das Bett hat dermaßen geknarrt und geschaukelt, dass der, der oben geschlafen hat sich vorkam als würde er auf dem Aussichtsturm eines Schiffes schlafen. Da war es auch egal ob er selbst, oder der untere sich bewegt hat. Außerdem war das Bad extrem eklig, es lief 24/7 Wasser aus dem Wasserhahn in der Badewanne… also über Wasserkosten scheint sich hier zumindest keiner Gedanken zu machen, und es lagen vom benutzen Nassrasierer bis hin zur Testosteroncreme alles mögliche rum.  Dass das Pärchen, von welchem wir das Hostel empfohlen bekamen, vorher schon in Bali und was weiß ich nicht alles für Ländern waren hätte uns vieleicht eine Warnung sein sollen, denn scheinbar sind die dann noch weniger Luxus gewohnt als wir. (Ku)

Zum Hostel unten einige Bilder

DSC04519 (Groß) DSC04520 (Groß) DSC04521 (Groß) DSC04522 (Groß) DSC04523 (Groß) DSC04524 (Groß) DSC04525 (Groß)

 

Und den Newspaper Rock wollen wir euch natürlich auch nicht vorenthalten:

DSC04507 (Groß) DSC04508 (Groß)

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments